09.05.2017

Blumenmädchen Shiva

Zu guter letzt und zur Vervollständigung folgen jetzt noch ein paar Zeilen über unsere Jüngste im Bunde… Habt viel Freude beim Lesen und bei Fragen dürft Ihr Euch gerne an uns wenden! 🙂

Eigentlich hatten wir uns ja einen Welpen eingebildet… aber wenn man die Hunde selbst entscheiden lässt, kommt eben häufig vieles anders… und so stellte sich auf unserer Suche nach einem passenden Mitarbeiterchen für unsere Ashanti heraus, dass Frau Königin mit Welpen nichts anfangen kann bzw. sie diese so gar nicht mag.
Und so kam es, dass wir uns eines Tages im Spätsommer vor 2,5 Jahren in einem Tierheim im Süden Bayerns wiederfanden. Dort war kurz zuvor eine „Fuhre“ junger Hunde aus Rumänien eingetroffen, unter denen wir dann endlich das fehlende Glied unserer Hundegruppe finden sollten.
Ein Außenzwinger mit mehr oder weniger gleich aussehenden fünf jungen Hunden… alle bellten was das Zeug hielt und wussten vor lauter Angst und Panik nicht wohin mit sich… was für ein Stress!
Da diese Hunde alle extrem scheu waren, sich keiner auch nur ein bisschen in die Nähe eines Menschen traute, stellte ich mich mit Ashanti in das offene Tor…
Und wie durch ein Wunder kam eine kleine, eingeschüchterte Hündin mit großen Kulleraugen und eingeklemmter Rute zu uns… und versteckte sich hinter Ashanti…
Von diesem Moment an war klar, das ist sie! Nun war es auch überhaupt kein Problem mehr, sie anzufassen, ihr ein Geschirr anzuziehen etc., sie folgte Ashanti und mir auf Schritt und Tritt und wir fuhren gemeinsam nach Hause…
Von da an begann ein unglaublicher, neuer Prozess für uns alle und ganz besonders für Ashanti…
Zuhause angekommen zeigte die kleine Maus Ashanti gegenüber viele Wochen lang nur noch Zähne, war permanent angespannt und versuchte sich zu behaupten.
Ashanti ließ alles ganz ruhig an sich abprallen und zeigte Shiva, dass sie für sie da sei und nichts Schlimmes passieren würde. Hatte die Maus doch in ihren 8 Lebensmonaten Vertrauen, Sicherheit, Liebe und Wärme noch nicht erfahren dürfen.
Gott sei Dank hatte die Kleene vom ersten Moment an einen Narren an Schlumpi und Lucie gefressen und konnte sich so ziemlich schnell in die Gruppe und unsere Gemeinschaft einfinden.
Jedoch macht sie uns allen bis heute den Alltag nicht wirklich leicht! Denn je mehr sie hier ankam, umso mehr taute sie auf und zeigte uns all ihre Ideen und Facetten…
sie hinterfragt alles und jeden und glaubt keinem etwas einfach so… alle Regeln, die aufgestellt werden, egal von wem, müssen erst einmal gebrochen werden… Shiva ist unser hinterer Wächter und hat die Aufgabe Ashanti zu schützen, wie ein Bodyguard, und sämtliche Aufträge, die sie von ihr erhält auszuführen. Zudem hat sie das schwere Los gezogen, unsere freiheitsliebende Königin bei der Gruppe und die Verbindung zu den anderen Dreien aufrecht zu halten.
Shiva ist unsere Ronja Räubertochter, unser kleiner Rebell, unsere Abenteurerin und in der Menschenwelt wäre sie wohl ein kleiner, frecher Junge, der es liebt draußen rumzustromern und alles auf den Kopf zu stellen 😉
Andererseits hat sie auch eine ganz weiche, sensible Seite und mega feine Antennen für Stimmungen, Außenreize und sämtliche Veränderungen, innen und außen.
Noch immer fällt es ihr schwer sich fallen zu lassen und tatsächlich zu vertrauen, etwas an andere abgeben und sich führen lassen ebenso.
Schnell wird ihr alles zuviel, da sie sich nicht lange konzentrieren und immer nur eins nach dem anderen verarbeiten kann. An guten Tagen „flüchtet“ sie dann in ihre eigene Welt als Blumenmädchen, das ganz fasziniert sämtliche Schönheiten der Natur bewundert und versucht, Schmetterlinge zu fangen… <3
So sind wir nun gemeinsam mit unseren anderen Hunden jeden Tag dabei, Shiva zu helfen sich selbst und ihren Platz im Leben zu finden, damit auch sie eines Tages zu ihrer wahren Natur und damit auch zu ihrer inneren Mitte und zur Ruhe kommen kann…

Sag deine Meinung!

Deine E-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind durch einen * markiert.

*
*

Folgende HTML Attribute könnten hilfreich seine:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>