19.01.2017

Der Hokuspokus um die (richtige) Energie

Bestimmt geht es Euch auch des öfteren so, zunehmend hören und lesen wir in unterschiedlichen Zusammenhängen von der Energie. So wird dieser Begriff in verschiedenen Bereichen wie der Chemie, Physik, Biologie, Technik sowie in spirituellen Kontexten verwendet.
Und auch im Bereich Hundetraining, Kommunikation mit Hunden, überhaupt in der Tierwelt hält dieser Begriff immer mehr Einzug. Vor allem wird oft die „richtige Energie“ in den Raum geworfen, damit das fokussierte Ziel auch erreicht werden kann.

Was aber hat es nun mit dieser Energie auf sich?
Nun, die Antwort auf viele Fragen bekommen wir, wenn wir an den Ursprung zurückgehen, an den Ort der Entstehung. So kommt das Wort Energie aus dem altgriechischen und bedeutet sinngemäß „lebendige Wirklichkeit und Wirksamkeit“. Hierin finden wir bei genauerem Hinsehen wiederum „Leben“ und „Wirken“.
Also hat der ganze Hokuspokus um die Energie doch etwas mit leben und lebendig sein zu tun, um dann oder dadurch etwas zu be-wirken oder auch auf jemanden zu wirken
Leben und lebendig sein wiederum können wir tatsächlich nur, wenn wir fühlen und uns der Dinge in und um uns herum bewusst sind. Gleichzeitig bedeutet das achtsam wahrzunehmen was ist, in jedem Moment.
Es bedeutet im Hier und Jetzt zu sein. Still. Konzentriert. Fokussiert. Präsent.
Es bedeutet verbunden zu sein mit sich selbst und seinem Inneren.
Es ist wie ein Zurückkehren zu seinen Instinkten und seiner Intuition.
Nur wenn wir tatsächlich lebendig sind, können wir uns unserer Wirkung bewusst werden und gleichzeitig auch andere fühlen und wahrnehmen.
Energie ist immer und überall.
Sie kann somit einen Zustand beschreiben, eine innere Haltung, ein Gefühl, eine Schwingung, eine Frequenz… Sie kann trennen und verbinden… Sie kann hell und dunkel sein… stark und schwach… je nachdem, was wir gerade in uns tragen… wo wir uns bewegen… bewusst oder unbewusst…
Hunde oder besser alle Tiere sowie auch Kinder reagieren ganz besonders und sehr feinfühlig auf verschiedene Energien. Manchmal sind Bereiche in uns auch blockiert, Kanäle verstopft, so dass wir anders wirken, ein anderes Ergebnis erzielen, als wir es eigentlich gerne möchten.
Wenn Ihr Euch also beispielsweise schon des längeren an einem bestimmten Thema mit Eurem Hund abmüht und das aber einfach nicht klappen möchte, so könnte es etwas mit Eurer Energie zu tun haben.
Vielleicht seid Ihr in keinem guten Zustand, wenn Ihr an diesen Situationen mit Eurem Hund arbeitet.
Vielleicht ist es verbunden mit einem bestimmten Gefühl.
Vielleicht seid Ihr auch nicht überzeugt von dem, was Ihr da tut.
Vielleicht habt Ihr mit Eurem Hund auch noch keine gemeinsame Frequenz gefunden, auf der Ihr beide Mitteilungen senden und empfangen könnt.
Vielleicht braucht es etwas mehr oder weniger Druck.
Vielleicht fehlt einem von Euch beiden die innere Bereitschaft.
Das alles und noch viel mehr ist gemeint mit Energie und es lohnt sich, dies einmal zu betrachten. Zunächst auch einfach als Beobachter von außen, um zu erkennen, was da wirklich „läuft“ und wie etwas  zusammenhängt.
Um im nächsten Schritt zu überlegen, wie man die Energie entsprechend (positiv) verändern kann, um an das gewünschte Ziel zu gelangen. Für uns selbst und die Wesen um uns herum…
Und am Ende ist der Hokuspokus um die Energie eigentlich etwas ganz Normales, wirkt aber tatsächlich wie ein Zauber…<3

Gerne unterstütze ich Euch, mehr darüber herauszufinden, welche Energie in Euch wirkt!
Schreibt mir gerne eine Nachricht an info@dog-energy-resort.de, ich freue mich auf Euch!

Eure Franziska

Sag deine Meinung!

Deine E-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind durch einen * markiert.

*
*

Folgende HTML Attribute könnten hilfreich seine:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>