30.11.2014

Mein „Trio Infernale“

Diesen heutigen 1. Advent möchte ich gerne nutzen, um Euch einen Teil meines fünfköpfigen Rudels vorzustellen. Trio Infernale deshalb, weil in den letzten Monaten zwischen diesen drei Hunden bereits ein ganz festes unsichtbares Band und somit auch eine sehr interessante Eigendynamik entstanden ist…

Der Kleinste meiner Gruppe ist der vierjährige Mops Puma, der vor fast genau drei Jahren ganz unverhofft in mein Leben trat (ich wünschte mir eigentlich eine schwarze Dogge…:-)) und mich die ersten Monate unseres Zusammenlebens ganz schön an meine Grenzen brachte, denn nichts was ich bis dahin über Hunde wusste, schien bei ihm zu wirken. Der kleine Mann ist ein taffes Kerlchen und kann, wenn es sein muss, mit dem Kopf durch die Wand gehen. Andererseits ist er hochsensibel und hat ein ganz feines Gespür für Spannungen und Unstimmigkeiten, außerdem gehört er zu den sozialsten Tieren in meiner Gruppe, denn er versucht immer auszugleichen und er würde im Ernstfall sein leben für uns alle geben. Puma hat die Kompetenzen und Fähigkeiten eines vorderen Wächters und diese Aufgabe nimmt er wirklich sehr ernst!
Der bildschöne Labrador Tacker gesellte sich im Juni dieses Jahres zu uns, damals war er gerade mal ein Jahr alt. Er hat die Rolle des Zentralhundes inne, seine Fähigkeiten und Kompetenzen liegen sozusagen im innerbetrieblichen Bereich der Gruppe, er hält diese durch ein unsichtbares mentales Band zusammen. Tacker ist ein wichtiger Entscheidungsträger und somit Orientierungspunkt für das ganze Rudel. Er ist hochsozial und wahnsinnig kommunikativ, jedoch wird er noch eine ganze Zeit brauchen, um in seine Aufgabe vollständig reinzuwachsen, denn aufgrund seines Alters stößt er schnell an die Grenzen seiner mentalen Kraft.
Da Tacker so einen wichtigen Part einnimmt hat er gleich zwei passende Mitarbeiter – Puma, der ihn von vorne sichert und verteidigt, die allermeisten seiner Entscheidungen ausführen darf und ihn im Alltag durch alle Situationen ganz tapfer begleitet.
Den Schutz von hinten übernimmt meine griechische Straßenhündin Lucie, sie nimmt den Platz des hinteren Kundschafters ein. Durch ihren Körper und ihre mentale Stärke kann sie Tacker die notwendige Sicherheit in ganz vielen Situation geben. Lucie ist eine sehr autarke und selbstbewusste Hündin, die nach Freigabe von ihrem Zentralhund auch im Rahmen ihrer Aufgabe sehr gut selbstständig entscheiden kann, was sie im Alltag auch immer wieder unter Beweis stellt 🙂
Lucie kam als Angsthündin vor circa zweieinhalb Jahren zu mir und ist mit ihren fast acht Jahren die Älteste meiner Gruppe und somit auch die Erfahrenste. Ihr Wesen ist ganz fein und weich und dennoch besitzt Lucie eine große innere Kraft, gegen diese anzutreten stellt sowohl für die Hunde als auch für mich eine Herausforderung dar. Insbesondere wenn sie ihrer großen Leidenschaft, dem Jagen, nachgehen möchte…:-)
Seitdem das Trio nun so zusammen lebt, kann ich in Puma und Lucie enorme Veränderungen beobachten und es scheint ganz oft als wären die beiden nun noch ein Stück mehr „angekommen“. Was die Führung dieser beiden Hunde angeht kann ich Tacker nur bewundern, denn vor ihm habe ich den Zentralhund für die beiden gemimt und das war nicht immer leicht.
Auch bei Tacker habe ich das Gefühl, dass er nun mehr und mehr seine innere Ruhe findet und an innerer Sicherheit und mentaler Stärke dazugewinnt.
Wenngleich der Alltag mit der Gruppe und ihrer Eigendynamik nun meine bisher größte Herausforderung darstellt und mich täglich an mir arbeiten und mich wachsen lässt, so möchte ich doch auf all die schönen Momente und lehrreichen Stunden nicht mehr verzichten.
Jeder dieser Hunde trägt einen Teil von mir in sich bzw. hält mir diesen wie einen Spiegel immer wieder vor Augen, Geduld und Vertrauen gehören auf jeden Fall dazu und so erlebe ich durch meine Hunde immer wieder eine Reise zu mir selbst!

Für die bevorstehende Adventszeit wünsche ich Euch allen ruhige und gemütliche Stunden, Entspannung und Aufenthalte in der Natur, zeit für und mit Euren Lieben und die Möglichkeit Euch auf das Wesentliche zu besinnen!

Von Herzen alles Liebe wünscht Euch Franziska

 

Sag deine Meinung!

Deine E-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind durch einen * markiert.

*
*

Folgende HTML Attribute könnten hilfreich seine:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>