01.11.2018

Neubeginn

Heute scheint ein ganz besonderer Tag zu sein. Bereits am Morgen, als ich mit meinen Hunden die erste Runde durchs Dorf drehte, bemerkte ich, dass etwas Besonderes in der Luft liegt. Da war so viel Klarheit, Ruhe, Liebe und ein unglaublicher Frieden. Auch meine Hunde reagierten darauf, hielten immer wieder inne und gemeinsam atmeten wir diese besondere Atmosphäre ein. Im Sonnenaufgang bewegten wir uns den Berg hinauf und mir war danach, ganz bewusst all das Neue, das gerade in mir und in meinem Leben entstehen möchte, einzuladen…
in mich aufzunehmen…
Das Leben meint es immer gut mit uns!
Warum nur tun wir uns so schwer, all die Geschenke, die es für uns bereit hält, anzunehmen. Einfach so. Weil wir das dürfen. Weil wir das wert sind. Weil es uns voran bringt. Weil es uns den für uns richtigen Weg zeigt.
Weil wir alle Kinder der Liebe sind.
Und in bedingungsloser Liebe zu uns und zu den uns umgebenden Wesen einfach sein dürfen.
Am heutigen Tag werden ja traditionell die Ahnen geehrt. All die Wesen, die vor uns gegangen sind. Die uns den Weg geebnet haben. Durch die wir hier auf dieser Erde wandeln und wirken dürfen.
Passend dazu kamen mir in den vergangenen Tagen und Wochen immer wieder meine Familie und Erinnerungen an meine Kindheit auf den Schirm. Und ich durfte diese Erinnerungen nutzen, um noch einmal genau hinzuschauen und zu spüren, wo ich noch nicht im Frieden damit bin. Wo ich noch fest hänge und mich blockiere.
Und mir wurde bewusst, dass wir unseren ganz eigenen Weg erst zu gehen imstande sind, wenn wir in vollkommenem Frieden sind, mit dem was war und dem, was ist.
Wenn wir in Dankbarkeit annehmen und verzeihen. Wenn wir reine Liebe fließen lassen.
Erst, wenn wir wirklich Frieden geschlossen haben mit unseren Eltern, unseren Geschwistern, unseren Großeltern, Onkel und Tanten, mit all den Seelen, durch die wir mit dem Leben verbunden sind… erst dann sind wir frei…
erst dann können wir tatsächlich einen Neubeginn wagen…
Erst dann können wir JA zum Leben sagen und es aus ganzem Herzen leben!
Schon immer zeigen mir meine Hunde den Weg in die Freiheit… Sie machen mir immer wieder Vorschläge, einen Weg des Friedens zu gehen… Sie leben mir vor, wie und an welchen Stellen Neubeginn möglich ist… Überhaupt bin ich zutiefst davon überzeugt, dass die Tiere genau aus diesem Grund in unser Leben kommen… Sie öffnen uns neue Türen, lassen uns wahrnehmen, spüren und erkennen… sie übermitteln uns permanent für uns wichtige Informationen… Wenn wir anfangen, ihnen tatsächlich zuzuhören, ihnen zu vertrauen und ihnen zu folgen, so ist es uns möglich, den Boden zu bereiten für ein anderes Leben, ein neues Sein… dann können wir neue Samen sähen, aus denen etwas Wundervolles wachsen und gedeihen kann…

Vielleicht magst auch Du heute einmal hinfühlen, wo und mit wem Du noch nicht im Frieden bist. Wo Du noch haderst mit dem Leben, mit dem was war… mit dem, was ist… mit Dir selbst… mit dem, was Dich umgibt. Vielleicht magst Du heute einmal wahrnehmen, wo Du noch fest steckst, Dich selbst blockierst, noch nicht frei bist.
Vielleicht magst Du genau heute Dir selbst einmal wieder zuhören. Dich mit Dir und Deinem Leben ganz bewusst verbinden. Vielleicht magst Du genau heute einmal Dankbarkeit und Liebe ganz frei von allem einfach da sein und fließen lassen. Und vielleicht magst Du Dich dafür ganz vertrauensvoll an das Tier, das mit Dir lebt oder an unsere Mutter Natur wenden. Dich ihm / ihr anschließen. Dich tragen und unterstützen lassen. Und all die Überraschungen, die sich dadurch zeigen können, als Geschenk annehmen. Um reich beschenkt Deinen eigenen Weg zu gehen und einen Neubeginn zu wagen…♥

In Liebe, Franziska