21.09.2020

Wie wichtig ist Zeit BEVOR ein Hund einzieht?

Hallo Ihr Lieben,

gerade beschäftigt mich ein Thema ganz besonders und zwar die Zeit des Kennenlernens BEVOR ein neuer Hund in die Familie einzieht. Und gerne möchte ich Dich teilhaben lassen an meinen Gedanken dazu. Vielleicht geben sie Dir Inspiration oder regen Dich zum Nachdenken und Hinterfragen an.

Wie die Vermittlung eines Hundes meistens abläuft:

Häufig ist es ja so, dass wir im Internet, in der Zeitung oder ähnlichem einen Hund entdecken, uns verlieben oder uns angesprochen fühlen und im nächsten Schritt ein Kennenlerntermin vereinbart wird.
Meistens bleibt es auch bei diesem einen Treffen, evtl. findet noch ein zweites statt. Und schwupps fällt die Entscheidung, ob man den Hund nimmt oder nicht. Und kurz drauf zieht der Hund dann auch schon ein.
Ob ein Welpe vom Züchter, ein Hund aus dem Tierschutz oder von privat vermittelt, spielt hierbei eigentlich keine Rolle.

Ein, wie ich finde, großer Nachteil an dieser Vorgehensweise ist, dass die für ein wirkliches Kennenlernen notwendige Zeit schlicht und ergreifend einfach fehlt. Diesem elementaren Faktum wird einfach viel zu wenig Beachtung geschenkt und das darf sich ändern!

Wozu ist eine längere Kennenlernphase aber gut?

    • Du hast die Möglichkeit, den neuen Hund in verschiedenen Situationen zu erleben
    • Du kannst ihn immer wieder neu anfühlen
    • Bei jedem Treffen kannst Du genau beobachten wie der neue Hund wann und wie auf Dinge reagiert, auch auf Dich
    • Du kannst in aller Ruhe herausfinden, was dieser Hund genau braucht, welche Bedürfnisse er hat und welche Ansprüche er an Dich stellt
    • Du kannst viel besser ein Gefühl dafür entwickeln, ob Du der neuen Herausforderung gewachsen bist oder gewachsen sein möchtest
    • Ihr beide, der Hund UND Du könnt Euch viel besser aufeinander einstellen und
    • bereits im Vorfeld eine Beziehung und Vertrauen aufbauen
    • schlussendlich ermöglicht Dir diese Zeit, Deine Entscheidung ganz ehrlich zu treffen, denn 
    • Du kannst Dich viel bewusster mit all dem Neuen, das auf Dich zukommt auseinandersetzen


Auch Hunde untereinander profitieren von einer längeren Kennenlernphase:

Sollte in Deiner Familie bereits ein oder mehrere Hunde leben und ein weiterer Hund soll hinzukommen, so ist auch für die Hunde enorm wichtig, dass sie sich ausreichend kennenlernen können!
Denn es ist nur fair auch die Hunde in eine solch weitreichende Entscheidung mit einzubeziehen und sie ein Wörtchen mitreden zu lassen.
So kannst Du herausfinden, ob die Hunde sich wirklich mögen. Ob sie tatsächlich zusammen sein und vor allem zusammen leben möchten.
Du erfährst viel eher, wo eventuelle Themen zwischen den Hunden sind und wo sie Deine Unterstützung brauchen.
Und auch hier hast Du dann Gelegenheit in aller Ruhe und ganz ehrlich zu hinterfragen, ob das für Euch alle wirklich passt.

Und wenn schlimmstenfalls heraus kommt, dass es nicht passt, so ist das gut und erspart allen Beteiligten eine Menge Stress und Ärger.
Und trotzdem bist Du um viele wertvolle Erfahrungen reicher und kannst weiter Ausschau halten und vielleicht auch Deinen Fokus ganz neu ausrichten…

Zu diesem Thema habe ich auch ein YouTube-Video aufgenommen:


Gerne darfst Du mir in einem Kommentar Deine Erfahrungen und Erlebnisse da lassen, ich freue mich von Dir zu lesen!

Deine Franziska


Sag deine Meinung!

Deine E-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind durch einen * markiert.

*
*

Folgende HTML Attribute könnten hilfreich seine:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>