22.04.2020

Wünsche an Deinen Hund

Hallo Ihr Lieben,

jetzt habt Ihr lange nichts von mir gehört, was unter anderem daran lag, dass ich vor ein paar Wochen einen Unfall mit der Schleppleine hatte und mir dabei mein Knie ziemlich böse verletzt habe… Nach einer ziemlichen Ärzte- und Krankenhausodyssee und nachdem ich mehrfach zu hören bekam, dass es eigentlich operiert werden müsste, aber aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich wäre, habe ich dann angefangen mich selbst zu behandeln… und was soll ich sagen? 
Seit gut einer Woche gehe ich ohne Schiene und ohne Gehhilfen und kann zumindest schon mal kleine Runden wieder drehen 🙂

Aber ich habe die Zeit auch ein bisschen genutzt und zum Beispiel diesen gleich folgenden neuen Text geschrieben und meinen YouTube-Kanal endlich an den Start gebracht! Yeah!!! 🙂

So, nun darfst Du aber den eigentlichen Text lesen:

Natürlich haben auch wir Menschen Wünsche an unsere Hunde und nicht nur unsere Hunde an uns. Und das darf selbstverständlich auch so sein!

Aber kann man das dann auch gleichsetzen?

Entspringen die Wünsche eines Hundes stets der gleichen Quelle wie die eines Menschen?

Ein Hund ist in vielen Bereichen anders als ein Mensch und doch gibt es anderseits auch wieder so viele Parallelen. Was uns aber immer mit unseren Hunden verbindet, ist eine Seele, die uns allen innewohnt.

Und genau diese Seele gilt es zu schützen, zu nähren und bestmöglich in ihrem Wachstum zu unterstützen. Auf beiden Seiten.

Hunde tun dies unentwegt für uns Menschen, auch wenn wir uns dessen oftmals gar nicht wirklich bewusst sind.
So stellen sie uns vor neue Aufgaben und Herausforderungen, denen wir anfangs oft hilflos gegenüber stehen. Das, was da gerade passiert, nicht einordnen können. Es vielleicht auch gar nicht verstehen. Es vielleicht nicht in unser Weltbild passt oder dem widerspricht, was wir ursprünglich als richtig und falsch gelernt haben. Oder weil wir nicht immer sofort eine passende Lösung zur Hand haben. Es vielleicht auch unbequem ist und wir es gerne einfacher hätten.

Hunde erinnern uns in jeder Sekunde daran, wer wir wirklich sind und wie wir ursprünglich gemeint waren, bevor uns der Strudel dieses Systems fest im Griff hatte und uns mehr oder weniger nachhaltig veränderte.

Hunde sagen uns immer die Wahrheit, und nichts als die Wahrheit, auch wenn wir sie nicht immer hören wollen.

Wann immer wir uns verloren haben in dieser großen weiten Welt zeigen unsere Hunde uns den Weg zurück, den Weg nach Hause,  in unser Inneres und zu unserem inneren Kern.

Hunde sind echt, ehrlich und authentisch und obwohl sie Vieles von dem, was wir Menschen tun und denken nicht nachvollziehen oder einordnen können, sind sie stets bemüht, sich uns anzupassen und neben uns zu gehen. Manchmal gehen sie auch voraus oder ein Stück des Weges hinter uns, aber wann immer es drauf ankommt und wirklich wichtig ist, gehen sie neben uns. Nicht nur bei Sonnenschein, sondern auch bei Regen, Sturm und durch sämtliche Täler.

Hunde sind bereit unser Schicksal, im Stillen und mit einer unsagbar großen Tapferkeit, mit uns zu tragen. Und manchmal tragen sie es auch FÜR uns.

Hunde sind bereit, ein Stück ihrer Natur beiseite oder hinten an zu stellen, um bei und mit uns leben zu können. Um die Aufgabe, die sie an unserer Seite haben, wahrnehmen und erfüllen zu können. Auch wenn sie dadurch krank werden…

Hunde begegnen uns fortwährend mit einer reinen bedingungslosen Liebe. Sie nehmen uns so wie wir sind und werden es niemals müde, uns immer und immer wieder aufzuzeigen, wo wir diese Liebe vielleicht noch nicht leben können. Die Liebe zu uns selbst, zu den Wesen, die uns umgeben und zu allem, was ist.

Wenn Du jetzt ganz ehrlich zu Dir selbst bist, wo in all diesen Punkten begegnest Du Deinem Hund bereits jetzt schon genau so wie er Dir?

Leben sie uns nicht in jedem Moment das vor, wonach wir uns manchmal ein Leben lang schon sehen?

Und wenn Du  all das auf Dich einmal wirken lässt, sind das nicht alles Wünsche, die unsere Hunde uns erfüllen, einfach weil sie da sind und weil sie sind wie sie sind?

Und ob es jetzt mit dieser Sichtweise und unter all diesen Aspekten immer noch wichtig ist, dass Hunde funktionieren, wann immer wir Menschen das wollen und genau nach unseren Vorstellungen, ob sie wirklich Verbote, Begrenzungen, Erziehung und dergleichen brauchen,
und ob unser Ego hier dann immer noch am richtigen Platz ist… das entscheidest allein Du!

Und hier findest Du mein neues Video dazu, hab viel Freude beim Anschauen!🥰

Sag deine Meinung!

Deine E-Mail Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind durch einen * markiert.

*
*

Folgende HTML Attribute könnten hilfreich seine:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>